Bloodlust

Dieses Forum hat seine Pforten geschlossen. Ab sofort könnt uns hier erreichen: http://bloodlust-twilight.xobor.de/
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
dringend gesucht...

Cullens
Esme
Volturi
Aro
Marcus
Jane
Alec
Felix
Demetri
Gestaltwandler
Embry
Sam
Leah
Emily
Paul
Denali Clan
Carmen
Kate
Irina
Tanya
L.A.'s Clan
Archer Mason Grail
Silas Johnson
Ashford Clan
Lauren
Percy
Neueste Themen
» Gästebuch
Mi 21 März 2018 - 11:42 von Visitor

» The Vampire Diaries - Temptation of Love
So 25 Feb 2018 - 11:27 von Visitor

» [Anfrage] Forgotten Destiny
Mi 7 Feb 2018 - 12:15 von Visitor

» Lost Dreams
Mo 5 Feb 2018 - 20:09 von Visitor

» Das Wohnzimmer
So 4 Feb 2018 - 13:47 von Cariba Sánchez

» Ohana Means Family
So 4 Feb 2018 - 9:49 von Visitor

» Forever Midnight
Sa 3 Feb 2018 - 16:31 von Visitor

» Bestätigung
Sa 3 Feb 2018 - 12:47 von Gast

» [Antwort] Hogwarts Dark Ages
Sa 3 Feb 2018 - 1:25 von Visitor

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Forumplaylist
Not the Real Thing - The Song of Emmett&Rosalie
All i've ever needed - The Song of Bella&Edward
Save me - The Song of Alice&Jasper
Right here Waiting - The Song of Carlisle&Esme
Winner’s
Prinz und Prinzessin im Januar 2018

Schönster Post - Carlisle Cullen
Schönstes Zitat - Cariba Sanchez
Schönstes Set - Bella Cullen
Partner

Teilen | 
 

 Bella Cullen

Nach unten 
AutorNachricht
Bella Cullen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 03.12.11
Alter : 19
Ort : forks

BeitragThema: Bella Cullen    Di 13 Dez 2011 - 13:00

Steckbrief von Bella Cullen


Name: Isbella Swan (cullen)
Alter: 18/19 Erscheinungsalter und tatsächliches Alter

Verwandlungsdatum: 13. September 2006 durch Edward Cullen
Geburtsdatum: 13.09.1987

Spitzname: Bella,Bells,Bell
Partner: Edward Cullen Hat euer Charakter eine/n freund/in?

Gesinnung: gut natürlich Gut oder Böse?

Fähigkeit: Bella is Emun gegen alle Fähigkeiten von Vampiren außer Jaspers. sie kann auch ein schild um ihre familie und alle die sie liebt bauen um sie zu beschützen.

It's my life
Familie: Charlie Swan,Rene Swan und die Fmilie Cullen
Lebenslauf:Isabella Swan wurde in Forks geboren, doch verließ ihre Mutter Renée fluchtartig den Ort, als Bella erst wenige Monate alt war und zog nach Phoenix.
Die Sommerferien hatte Bella jedoch jedes Jahr bei ihrem Vater in Forks verbracht, bis sie sich mit 14 durchsetzte und stattdessen, drei aufeinander folgende Jahre je zwei Wochen Urlaub mit ihrem Dad Charlie in Kalifornien machte. Bella hasste Forks und liebte das heiße Phoenix, doch als ihre Mutter beschloss neu zu heiraten und mit ihrem Ehemann Phil vorerst nach Florida zu gehen, zog Bella zu ihrem Vater nach Forks.
In Forks angekommen schenkt ihr Vater ihr einen alten Chevy Pick-up Truck, den er von Billy Black erstanden hat.
Sie sieht die Cullens das erste Mal in der Cafeteria am Tisch sitzen und ist sofort fasziniert. Wenig später findet sie sich im Biologie-Unterricht neben Edward Cullen wieder, der sie anscheinend nicht ausstehen kann. Nach der Stunde lernt Bella Mike Newton kennen, der sie zur Tunrhalle bringt und auf Anhieb an ihr interessiert ist. Als sie nach dem Sportunterricht in das Sekretariat kommt, sieht sie Edward, der jedoch rasch verschwindet, nachdem er sie bemerkt hat.
Mit den Tränen kämpfend fährt Bella nach Hause.
Am nächsten Tag ist Edward nicht in der Schule und Bella hat den Tisch in Biologie für sich alleine. Erst als der erste Schnee fällt ist Edward Cullen wieder in der Schule und Bella überlegt, ob sie nicht Biologie schwänzen sollte, aus Angst wieder mit der Abneigung von Edward fertig werden zu müssen. Es ist in dieser Biologie Stunde, dass Edward zum ersten Mal das Wort an sie richtet. In dieser Stunde berichtet sie Edward, warum sie nach Forks gezogen ist.
Einen Tag später ist die Fahrbahn vereist. Bella steht bei ihrem Truck, als ein Van auf sie zu geschlittert kommt. Edward rettet ihr das Leben. Im Krankenhaus trifft sie das erste Mal auf Dr. Cullen. Bella ist nicht schwer verletzt und darf das Krankenhaus nach ein paar Untersuchungen wieder verlassen. Bella versucht von Edward eine Erklärung zu erzwingen, doch er verweigert sie ihr. In dieser Nacht träumt Bella das erste Mal von Edward Cullen.
Obwohl Bella jeden Tag neben Edward in Biologie sitzt, traut sie sich nicht mit ihm zu sprechen, weil er sie nicht einmal eines Blickes würdigt.
Als sie in Biologie einen Blut-Test machen fällt Bella beinahe in Ohnmacht und wird von Mike Newton nach draußen getragen. Edward schickt Mike fort und kümmert sich selbst um Bella. Als es Bella besser geht, fährt Edward sie nach Hause.
Am Wochenende fährt Bella mit Mike & Co. an den Strand von La Push. Dort trifft sie Jacob, der ihr alles über die Mythen und Legenden seines Stammes erzählt und von dem Abkommen mit der Familie Cullen. Später zu Hause begreift sie, dass Edward kein Mensch sein kann, aber dass er ein Vampir ist, will sie noch nicht wahr haben.
Bella fährt mit Jess und Angela nach Port Angeles um die beiden beim Kauf ihrer Kleider zu beraten. Sie erfährt, dass Tyler herumerzählt, er ginge mit ihr zum Jahresabschlussball. Bella fragt sie, ob es normal sei, wenn die Cullens öfter nicht zur Schule erschienen. Angela erzählt ihr, dass die Cullens Freiluftfanatiker wären und bei gutem Wetter zum Campen und Wandern fuhren. Da der Einkauf rasch erledigt ist, möchte Bella noch in den Buchladen und Jess und Angela wollen ihre Einkäufe ins Auto bringen und zur Bucht hinauf gehen. Eie Stunde später wollen sie sich beim Italiener an der Strandpromenade treffen.
Der Buchladen ist Bella zu esoterisch und sie geht weiter Richtung Zentrum, um einen anderen Laden zu finden. Am Straßenrand sieht sie einen silberfarbenen Volvo am Straßenrand stehen und ist mit den Gedanken wieder ganz bei Edward. Auf ihrer Suche nach einem Buchgeschäft, kommt sie immer weiter vom Weg ab. Es sieht nicht mehr aus wie das Touristenviertel und Lagerhäuser stehen am Weg. Vier junge Männer sprechen Bella an. Bella geht so schnell sie kann weiter, sie gerät immer mehr in ein Industriegebiet, als sie hinter sich Schritte hört. Zwei der jungen Männer verfolgen sie und treiben sie in eine Sackgasse, wo die anderen zwei Männer schon auf Bella warten. Sie kommen auf Bella zu und sie macht sich für einen Kampf, der zwar erfolglos sein würde bereit. Plötzlich schießt ein Auto auf die Männer zu und kommt schliddernd zum Stehen. Edward reißt die Tür auf und befiehlt Bella einzusteigen. Edward ist vor Zorn ganz außer sich und überfährt einige Stoppschilder. Außerhalb der Stadt hält er an und bittet Bella ihn mit Geplapper abzulenken, bis er sich wieder im Griff hat. Als Bella auf die Uhr schaut, macht sie sich Sorgen wegen Angela und Jess. Edward fährt sie zur Pizzeria und sagt Jess und Angela, die bereits gegessen hatten, dass er noch mit Bella essen wolle und sie dann nach Hause bringt.
Im Restaurant fragt Bella Edward, wie das mit Telepathie funktioniert und sie spielen ein hypothetisches Spiel in dem sie Jane heißt und er Joe. Edward gesteht Bella, dass er ihr nach Port Angeles gefolgt war und dass er versucht sie zu beschützen. Es war für ihn unheimlich schwer, die vier Männer am Leben zu lassen. Er erklärt Bella, dass er ihrem Geruch gefolgt sei und dass er der Einzige in der Familie sei, der Gedanken lesen könne. Er erklärt es Bella an dem Beispiel eines vollen Raumes, die Stimmen sind dann wie ein Gesumme, bis man sich auf eine Stimme konzentriert - sie aus dem Gesumm herausfiltert. Dass er Bellas Gedanken nicht kennt erklärt er amüsiert so, als ob er UKW höre und sie auf Kurzwelle sendet. Bella erzählt ihm, dass sie ihn vielleicht für einen Vampir hält, es ihr aber auch egal sei. Er erklärt Bella, dass er weder in der Sonne verbrutzelt, noch in einem Sarg schläft, da er gar nicht schlafen kann, dass er sich nur von Tierblut ernährt und er nervös ist, wenn er nicht in ihrer Nähe ist. Bella gesteht ihm daraufhin, dass es sie auch nervös mache, wenn er nicht da ist. Bella muss ihm versprechen nicht alleine in den Wald zu gehen.
Kurz nachdem sie zu Hause angekommen ist, ruft Jessica an und Bella erinnert sie an ihre Jacke.
Am nächsten Morgen wartet Edward schon auf sie um sie zur Schule mitzunehmen. Er liest Jessicas Gedanken und verrät Bella, dass sie alles genau wissen will, ob sie zusammen wären und was sie für ihn empfindet. Bella ist völlig ratlos, was sie ihr antworten soll. Edward meint, das mit dem zusammen sein, könne sie mit ja beantworten, wenn sie mag und auf die andere Antwort wäre er schon ganz gespannt.
Sie gibt Jessica gegenüber zu, das sie Edward sehr mögen würde, wahrscheinlich viel mehr, als er sie. Beim Mittagessen spricht Edward sie auf das Gespräch mit Jessica an und er meint, er würde wesentlich mehr für sie empfinden als andersherum. Edward fragt sie, ob sie unbedingt am Wochenende nach Seattle müsse, oder ob sie mit ihm auch etwas anderes machen würde. Am nächsten Tag holt er sie wider zur Schule ab und unterzieht sie einem Dauerbeschuss an Fragen - Er möchte alles über sie wissen. Sie sitzen noch lange vor Charlies Haus und reden über Arizona, bis Edward meint Charlie käme in wenigen Minuten nach Haus.
Fast zur gleichen Zeit wie Charlie kommen Billy und Jacob an. Bella hat Angst, dass Billy sie an Charlie verraten könnte, aber Jacob meint, er würde das Gespräch nicht auf die Cullens bringen, weil sie deshalb schon einmal eine Auseinandersetzung hatten.
Der nächste Tag beginnt wieder mit Fragen, diesmal will Edward alles über die Menschen in ihrem Leben erfahren. Nach der Schule kann er sie nicht wegbringen, da er mit Alice jagen geht. Er verspricht aber ihren Transporter auf dem Parkplatz vor der Schule abzustellen und den Schlüssel stecken zu lassen. Bella ist sich ziemlich sicher, das der Schlüssel in ihrer Jeans ganz unten im Wäschekorb mit der dreckigen Wäsche steckt - Was sie ihm nicht verrät. Edward nimmt es als sportliche Herausforderung. Edwards Geschwister scheinen von ihrer Freundschaft nicht begeistert zu sein und Rosalie schaut sie geradezu hasserfüllt an, nur Alice scheint nicht ganz so feindselig zu sein.
Bella erzählt allen, dass sie doch nicht nach Seattle fährt, sondern den Tag mit lernen und Hausarbeit verbringen wird und das Edward über das Wochenende mit seiner Familie weggefahren sei.
Edward holt Bella am frühen Morgen ab. Sie fahren wandern und Edward fragt Bella weiter aus. Edward führt sie auf eine wunderschöne Wiese und als er in die Sonne tritt, fängt seine Haut an zu glitzern, so als ob tausende von winzigen Diamanten in ihr wären. Edward demonstriert ihr, was für ein gefährliches Raubtier er ist. Er ist schnell wie der Wind und sehr stark.
Er erzählt Bella wie hart die erste Bio-Stunde mit ihr für ihn gewesen ist und das er es fast nicht ertragen hätte, als sie ihm uns Sekretariat gefolgt ist und das er sich von Carlisle verabschieden wollte. Er ist bis nach Alaska gefahren und hat dort bei Freunden zwei Tage verbracht, dann hielt er es vor Heimweh nicht mehr aus. Bevor er Bella wieder begegnete jagte er und trank mehr als gewöhnlich. Als er sie vor dem Auto gerettet hat, waren Rosalie, Jasper und Emmett der Meinung er müsse sie töten. Nur Carlisle und Alice waren nicht dafür. Esme meinte, er solle tun, was er tun müsse, um bleiben zu können. Edward gesteht Bella, dass sie nun das Wichtigste in seinem Leben ist - und so verliebte sich der Löwe in das Lamm.
Edward zeigt Bella wie er durch den Wald läuft, mit Bella auf dem Rücken. Für den Weg hatten sie Stunden benötigt und sind jetzt nach ein paar Minuten wieder am Transporter.
Edward küsst Bella das erste Mal und sie reißt ihn an sich. Er ist ganz begeistert, dass er viel stärker ist und sich besser beherrschen kann, als er von sich glaubte. Auf der Heimfahrt erzählt ihr Edward seine Geschichte und die seiner Familie.
Edward gesteht Bella, dass er fast jede Nacht bei ihr ist und sie im Schlaf spricht. Ab sofort ist er Bellas offizieller geheimer Nachtbesuch. Edward lädt Bella ein, seine Familie kennenzulernen. Bella bekommt von ihm das Haus und sein Zimmer gezeigt. Esme und Carlisle begrüßen sie herzlich und Alice gibt ihr einen Kuss auf die Wange zur Begrüßung, Jasper hält sich etwas zurück. Nur Emmett und Rosalie sind nicht da um Bella zu begrüßen. Edward erzählt ihr die Geschichte von Carlisle. Alice kommt auf die Idee am Abend Baseball zu spielen und lädt Bella dazu ein.
Edward fährt Bella nach Hause, auf der Terrasse sitzt Billy mit der Absicht Charlie zu warnen. Bella hat ein kurzes Gespräch mit Billy ohne dass Jacob mithört. Sie macht ihm klar, dass es ihre Sache ist, was sie Charlie sagt und mit wem sie sich trifft. Bella stellt Charlie Edward als ihren Freund vor und die beiden fahren zu dem Baseballspiel. Rosalie wendet ihr demonstrativ den Rücken zu, aber Emmett und die anderen sind sehr freundlich zu ihr. Nach kurzer Zeit stoppt Alice das Spiel, weil sich fremde Vampire dem Spielfeld nähern. Es bleibt keine Zeit, Bella rechtzeitig nach Hause zu bringen. Als James, einer der Vampire, die Witterung von Bella aufnimmt, betont Carlisle dass sie zu den Cullens gehöre. Der Anführer versucht einzulenken und verspricht sich nicht an Bella zu vergreifen. Emmet, Alice und Edward bringen sie mit dem Jeep weg. Bella will nicht, dass die Cullens wegen ihr Schwierigkeiten bekommen oder Charlie in Gefahr gerät. Edward hat die Gedanken von James gelesen und weiß, dass er nicht eher zufrieden ist, bis er Bella getötet hat. Sie fahren zu ihr, sie hat genau fünfzehn Minuten Zeit ihre Sachen zu packen und Charlie ein Märchen zu erzählen, warum sie nicht eine Minute länger in Forks bleiben kann. Sie beschließen, dass Jasper und Alice sie nach Phoenix bringen sollen. Bella stürmt an Charlie vorbei ins Haus und tut so, als habe sie mit Edward Schluss gemacht und müsse jetzt aus Forks sofort weg, damit sie nicht den gleichen Fehler wie ihre Mutter begeht. Charlie ist tief getroffen und lässt sie gehen. Der Tracker hat ihren Abschied von Charlie beobachtet und verfolgt jetzt Bella und Edward. Alice fährt im Wagen hinter ihnen und Emmett springt plötzlich auf die Ladefläche, so gelangen sie in das Haus der Cullens.
Im Haus der Cullens werden sie schon von der Familie und Laurent erwartet. Laurent warnt sie eindringlich vor James und verspricht sich aus der Jagd herauszuhalten. Esme tauscht mit Bella die Kleidung um die Gerüche zu vermischen.
Bella macht sich mit Alice und Jasper auf den Weg nach Phoenix. Sie benötigen für die Strecke nur einen Tag - normalerweise benötigt man drei Tage. Sie wird wach in einer Hotelsuite direkt am Flughafen. Alice und Jasper kümmern sich rührend um Bella. Alice hat die Vision von einem verspiegelten Saal und ist sich sicher, dass James dorthin will. Sie sieht auch, dass er sich irgendwo ein Videoband ansieht. Alice skizziert den Raum und er sieht aus, wie das Ballettstudio in das sie als Kind ging. Bella ruft ihre Mutter von Alices Handy an und bittet sie um einen Rückruf. Alice skizziert das Haus von Bellas Mutter. Alice ruft Edward an und dieser wird mit Emmett und Carlisle den nächsten Flug nach Phoenix nehmen. Bella erkennt, dass James sich jemanden aus ihrer Familie schnappen will - aus der menschlichen oder vampirischen.
Jasper und Rosalie wollen in ein anderes Hotel übersiedeln. James ruft an, Bella und Alice meinen, dass es Renèe ist. James zwingt Bella, Jasper und Alice abzuhängen und ins Ballettstudio zu kommen, sonst würde er ihrer Mutter etwas antun, die er in seiner Gewalt hat. Bella ist durch die panische Stimme ihrer Mutter zu dem Entschluss gekommen, dass es keinen anderen Ausweg gibt, als den Anweisungen von James zu folgen. Bella schreibt einen Abschiedsbrief an Edward, adressiert ihn an ihre Mutter und gibt ihn Alice, damit sie ihn in die Wohnung legen kann.
Alice, Jasper und Bella fahren zum Flughafen um Edward und die anderen abzuholen. Zwanzig Minuten bevor Edwards Flugzeug landet, täuscht Bella vor, etwas essen zu wollen und bittet Jasper um seine Begleitung. Sie geht zur Damentoilette und lässt Jasper davor warten. Sie benutzt den anderen Ausgang. Sie erwischt den Shuttle-Bus zum Hyatt und von dort nimmt sie ein Taxi zu der Wohnung ihrer Mutter. Auf der Magnettafel neben dem Telefon steht die Handy-Nr. von James. Bella ruft ihn an und er bestellt sie in das Ballettstudio.
Im Ballettstudio läuft ein Video von ihrer Mutter und ihr, dass an einem Thanksgiving aufgenommen war, darauf ist auch die panische Stimme ihrer Mutter zu hören, mit der James sie hergelockt hat. Bella begreift, dass sie in eine Falle gelaufen ist. Die Augen von James sind ganz dunkel, nur an den Rändern ist ein wenig Dunkelrot zu sehen, er ist durstig. Damit Edward ihn ganz bestimmt jagen wird, lässt er eine Videokamera laufen um ihn mit den Aufnahmen zu reizen. Er erzählt Bella, dass er damals hinter Alice her gewesen sei, aber dass der Vampir, der sie in der Anstalt verwahrt hielt, sie in einen Vampir verwandelt hatte, bevor er sie töten konnte. Stattdessen tötete er den alten Vampir. Bella versucht zu fliehen und erhält einen Schlag vor die Brust, der sie durch den Raum schleudert direkt in eine Spiegelwand, als sie erneut auf allen Vieren zu fliehen versucht, tritt er ihr aufs Bein, so dass es bricht.
Der nächste Schlag befördert sie wieder in die Spiegelwand und bringt ihr einen tiefen Riss in der Schädeldecke bei. Sie spürt, wie ihr das Blut über die Haare fließt und dann wird alles Dunkel um sie herum. Ihre Hand fühlt sich an, als ob sie brennt und sie kann Carlisle entsetzt sagen hören, dass James sie gebissen habe. Sie spürt wie Edward ihr das Gift aus dem Körper saugt und kann durch den Nebel auch die Stimme von Alice erkennen.
Bella kommt im Krankenhaus wieder zu sich und Edward sitzt an ihrem Bett. Bevor Renèe wieder ins Zimmer kommt, erzählt er ihr die offizielle Version: Sie habe sich mit ihm in einem Hotel treffen wollen, sei zwei Treppen heruntergefallen und dann durch ein Fenster gestürzt. Edward hatte James von ihr weggerissen und dann haben Jasper und Emmett ihn getötet.
Renèe will Bella mit nach Jacksonville nehmen, aber sie lehnt ab sie möchte in Forks bleiben. Edward sieht sich als Gefahr für sie und Bella nötigt ihm das Versprechen ab, sie nicht zu verlassen. Sie stellt Edward in Aussicht, dass sie sich gerne in einen Vampir verwandeln lassen möchte, wovon Edward in keinster Weise erfreut ist.
Bella ist wieder in Forks und wird samt Gehgips zum Jahresabschussball gebracht. Edward stellt sie auf seine Schuhe und tanzt so mit ihr. Jacob Black redet auf dem Ball mit ihr im Auftrag von Billy. Billy lässt sie bitten mit Edward Schluss zu machen und dass sie sie im Auge behalten werden. Bella hatte eigentlich gehofft, dass der Anlass für die festliche Kleidung ihre Verwandlung gewesen wäre, die Edward wie immer ablehnt.

2. Buch - Biss zur Mittagsstunde
Bellas Geburtstag fängt schon unter einem schlechten Vorzeichen an, sie hat einen Albtraum in dem sie als Greisin neben Edward steht und sie hat ihren 18. Geburtstag. Bella hatte sehr darum gebeten ihr keine Geschenke zu machen. Es ist ihr peinlich, dass sie sich dank ihrer beschränkten finanziellen Möglichkeiten nie für die Geschenke revanchieren kann. Doch sie muss sehr schnell einsehen, dass gegen Alice Wunsch eine Party für sie zu geben, kein Kraut gewachsen ist.
Am Nachmittag sieht sie sich für die Schule mit Edward Romeo und Julia an und Edward erzählt Bella, dass er erwogen hatte sich umzubringen, als sie in Phoenix mit dem Tod rang. Sein Plan war es gewesen nach Italien zu reisen und die Volturi herauszufordern.
Edward bittet Bella den Geburtstag nicht durch ihren Unmut zu zerstören, da seine Familie sehr aufgeregt wäre und sich so auf die kleine Party freut. Sogar Emmett und Rosalie wären extra aus Afrika gekommen. Unter dem Dach der Veranda hängen japanische Laternen, neben der Treppe stehen große Blumenschalen mit rosafarbigen Rosen. Sie hat Hunderte von rosa Rosen im Erdgeschoss verteilt und überall Kerzen aufgestellt. Neben das Klavier hat sie einen Tisch mir weißem Tischtuch aufgestellt, darauf steht eine rosa-farbige Torte, Glasteller, noch mehr Rosen und kleine silbern verpackte Geschenke. Bella will gerade das Geschenk von Alice und Edward öffnen, als sie sich an dem Papier schneidet. Jasper rastet aus und Edward kann Bella nur durch einen Stoß, der sie über den Tisch befördert, vor ihm in Sicherheit bringen. Emmett und Rosalie bringen Jasper heraus und auch Esme muss den Raum verlassen. Bella blutet jetzt richtig, da ihr Arm voller Splitter ist. Edward hockt sich drohend über Bella, damit sie niemand angreifen kann. Als Carlisle sie verarztet jagt er hinter Jasper her.
Carlisle zieht die Splitter aus ihrer Wunde und näht ihren Arm. Carlisle erzählt ihr, das Edward glaubt, dass Vampire ihre Seelen verlieren. Bella kann Edward jetzt etwas besser verstehen, warum er sich so vehemt gegen ihre Verwandlung sträubt. Er erzählt ihr auch, dass es Edwards Mutter war, die ihn angefleht hatte ihn zu retten, da er die Macht dazu hätte.
Edward bringt Bella nach Hause, aber er wirkt verändert und Bella muss ihn überreden die Nacht bei ihr zu verbringen. Gemeinsam öffnen sie die beiden verbliebenen Geschenke. Carlisle und Esme schenken ihr zwei Flugtickets nach Jacksonville. Edward schenkt ihr eine CD, auf der seine Kompositionen zu hören sind, darunter auch Bellas Schlaflied.
Alice hat Forks verlassen um bei Jasper zu sein. Edward verhält sich ihr gegenüber distanziert. Als Bella abends von ihrem Job nach Hause kommt, sitzt Edward mit Charlie vor dem Fernseher und ignoriert sie mehr oder weniger. Aus dem Gefühl heraus, dass sich irgendetwas verändern wird, macht Bella ein paar Fotos von Charlie und Edward und ihrem Zimmer. Edward sieht mit Charlie die Sendung zu Ende an und fährt dann weg. In der Schule redet er so gut wie gar nicht mehr mit ihr und die Nacht verbringt er nicht mehr bei ihr. Am nächsten Tag bittet er sie nach der Schule mit ihm einen Spaziergang zu machen. Edward teilt ihr mit, dass er und seine Familie Forks verlassen ohne Bella. Er verspricht ihr, dass sie ihn nie wieder sehen wird und das es so sein wird, als hätte es ihn nie gegeben. Sie muss ihm versprechen nichts Dummes oder Waghalsiges zu tun. Er gibt ihr noch einen Kuss auf die Stirn und dann ist er weg.
Bella stolpert durch den Wald bis es dunkel ist, sie rollt sich zusammen und bleibt einfach liegen und schläft ein. Irgendwann hört sie Stimmen, die nach ihr rufen, doch bevor sie sich dafür entscheiden kann zu antworten, sind sie verstummt. Es fängt an zu regnen und irgendwann hört sich wieder Stimmen und das Schnüffeln eines großen Tieres. Kurz darauf wird sie von Sam Uley aufgehoben und nach Hause gebracht.
Charlie bleibt die Nacht bei ihr im Wohnzimmer sitzen und hört, wie Charlie Billy Black anruft, um sich bei ihm für die Hilfe der Männer aus La Push zu bedanken und weil man ihm gemeldet hat, dass ein Feuer auf den Klippen brennt. Ein paar Jugendliche feiern so den Wegzug der Cullens. Charlie zeigt Bella, einen Zettel, den sie angeblich für ihn geschrieben hatte und auf dem stand, dass sie mit Edward im Wald einen Spaziergang machen würde. Bella rappelt sich von der Couch auf und stürmt in ihr Zimmer und sie findet ihren Verdacht bestätigt, alles was sie an Edward hätte erinnern können ist verschwunden.
Vier Monate später während denen sich Bella wie ein Zombie bewegt hat, will Charlie sie zu Renèe schicken oder zu einem Therapeuten. Bella möchte nicht weg und verabredet sich für den Abend mit Jessica um mit ihr ins Kino zu gehen. Nach dem Kino will sie mit Jess noch etwas essen gehen. Auf dem Weg zu Mc Donalds, sieht sie durch die geöffnete Kneipentür vier bedrohlich wirkende Männer am Tresen stehen. Jessica will schnell von dort fort, aber Bella fühlt sich von ihnen wie magisch angezogen. Plötzlich hört sie Edwards Stimme, der sie an ihr Versprechen erinnert und mit ihr schimpft. Bella kehrt zu Jessica um, doch diese ist ärgerlich und froh, als sie Bella endlich zu Hause absetzen darf.
Bella hat ihr eigenes Gesetz gebrochen, sie hat sich erlaubt wieder an Edward zu denken.
Ab sofort will sie sich nicht mehr an ihre Versprechen halten. Der Zufall will es, dass sie zwei defekte Motorräder im Vorgarten der Marks entdeckt und der Sohn schenkt sie ihr. Bella hat die Idee mit den Motorrädern zu Jacob zu fahren. Bella schenkt ihm eins der defekten Motorräder und schlägt ihm vor, dass er die Motorräder repariert und ihr Fahrstunden gibt und sie wird dafür die nötigen Ersatzteile kaufen. Jacob ist total begeistert. Schon am nächsten Tag fahren sie los und kaufen die verschiedenen Ersatzteile. Bella isst abends mit Charlie bei den Blacks.
Bella träumt von Sam Uley, sie empfindet in bedrohlich und hat den Eindruck, als ob er sich verändere. Sie beteiligt sich wieder an den Gesprächen in der Schule.
Bella fährt auf ihrem Weg nach La Push zum Haus der Cullens, wo bereits alles von Farn und Gestrüpp überwuchert wird. Sie traut sich nicht durch die Fenster zu sehen und fährt wieder weg. Sie verabredet mit Jacob zwei Mal die Woche gemeinsam Hausaufgaben zu machen. Mike lädt sie ins Kino, sie macht im klar, dass sie keine Dates möchte aber vielleicht in der nächsten Woche mit ihm ins Kino gehen will.
Jacob hat die Motorräder fertig. Auf dem Weg zur ersten Fahrstunde sieht sie Sam und drei anderen Jugendliche zu, die sich von der Klippe ca. 30 m tief ins Meer stürzen. Jacob erklärt ihr, dass das Freizeitvergnügen der Jugendlichen von La Push ist, sie aber meist von weiter unten springen. Er lacht sehr über ihren ängstlichen Gesichtsausdruck. Sie nimmt Jacob das Versprechen ab, sobald es wärmer wird mit ihr auch von den Klippen zu springen. Er nennt die Jugendlichen, die La-Push-Gang, die alle Musterknaben wären und für Ordnung sorgen. Jacob mag sie nicht und hat Angst vor ihnen. Er fühlt sich von Sam beobachtet und Embry ist auch zu ihnen übergelaufen. Bella bietet ihm an zu ihr und Charlie zu ziehen, falls es noch schlimmer wird.
Bella sitzt das erste Mal auf dem Motorrad und sie hört wieder Edwards Stimme, bevor sie mit dem Motorrad hinfällt. Ihr zweiter Versuch endet nicht ganz so glimpflich und sie holt sich eine Platzwunde am Kopf. Sie bringen die Motorräder zu Jacob und dann fahren sie ins Krankenhaus, die Wunde wird mit sieben Stichen genäht.
Um Charlie nicht aufzuschrecken, will sie das Motorrad ein paar Tage stehen lassen. Sie schlägt Jacob eine Wanderung zu der Lichtung vor, bei der sie mit Edward gewesen war, obwohl Charlie sie gebeten hat in der Nähe der Stadt zu bleiben. Das Motorradfahren wird für Bella immer leichter und sie hört Edwards Stimme dabei kaum noch. Jacob und sie gehen regelmäßig wandern und Bella hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, die Lichtung zu finden. Bella fragt Jacob ob er und Quil mit ins Kino wollen, sie ist dort mit Mike verabredet. Jacob hat den Golf zum Laufen gebracht. Sie fahren mit dem Golf zum Kino. Mike wird es schlecht während des Films. Bella macht Jacob noch einmal klar, dass es nie Liebe von ihrer Seite werden wird. Auf der Rückfahrt fühlt sich Jacobs Haut glühend heiß an. Jacob verspricht Bella, dass er immer für sie da sein wird. Er fährt nach Hause und verspricht Bella anzurufen, sobald er angekommen ist. Jacob meldet sich nicht und Billy meint er wäre krank. In der Nacht bekommt Bella auch die Magen- und Darmgrippe.
Bella erreicht Jacob über das Telefon, er ist krank und möchte nicht dass Bella ihn besucht oder ihn anruft. Billy lässt verlauten, dass Jacob das Pfeiffersche Drüsenfieber habe und keinen Besuch empfangen könne. Nach einer Woche versucht sie wieder Jacob zu erreichen, aber Billy sagt ihr, dass er mit Freunden nach Port Angeles gefahren sei und dort den ganzen Tag verbringen würde. Bella beschließt alleine auf die Suche nach Edwards Lichtung zu gehen.
Sie entdeckt die Lichtung, aber es ist nicht so, wie sie es sich vorgestellt hatte. Plötzlich tritt Laurent auf die Lichtung. Bella wird schnell klar, dass er nicht zu den 'vegetarischen' Vampiren gehört. Victoria hatte ihn gebeten, nach Bella zu sehen, da sie Rachegelüste plagen. Laurent ist sehr durstig und er verspricht Bella, sie schnell zu töten. Ein schwarzer Wolf, so groß wie ein Pferd, kommt direkt auf sie zu. Sie hört Edwards Stimme in ihrem Kopf, der ihr befiehlt sich nicht zu bewegen. Laurent hat sichtlich Angst. Dem ersten Wolf folgen noch vier andere. Laurent versucht wegzulaufen. Bella schlägt sich zu ihrem Transporter durch und fährt nach Hause. Sie läuft Charlie in die Arme und erzählt ihm, dass sie die Wölfe gesehen habe.
Jacob meldet sich auch weiterhin nicht bei Bella. Nachdem Bella hört, dass er mit Embry gesehen wurde, vermutet sie, dass Sam ihn in seine Gang gezogen hat. Sie teilt Charlie ihren Verdacht mit, aber nachdem der Name von Sam gefallen ist, hat er kein Ohr mehr für Bellas Theorie. Bella fährt nach La Push und trifft dort auf Quil, der sich auch Sorgen um Jacob macht. Bella beschließt nicht eher nach Hause zu fahren, bis sie mit Jacob gesprochen hat. Er ist ziemlich erbost darüber, als Bella auf ihn vor seinem Haus wartet. Er ist in Begleitung von Sam und drei anderen Jugendlichen. Bella bittet ihn um eine Unterredung - allein. Die anderen entfernen sich. Er gibt den Cullens die Schuld an allem was passiert ist und er gibt Bella unmissverständlich zu verstehen, dass er nicht mehr mit ihr befreundet sein will. Er begründet seine Entscheidung damit, dass er nicht mehr gut genug für sie wäre. Als Billy sie mitleidig ansieht und ihr sagt, er habe Charlie informiert, dass sie auf dem Weg sei, verlässt Bella La Push.
Charlie fängt Streit mit Billy an und droht ihm sich Jacob vorzunehmen, falls Bella wieder Depressionen bekäme und das er die Gang im Auge behält. Nachts wird Bella von einem kratzenden Geräusch am Fenster geweckt. Es ist Jacob, der sich bei ihr entschuldigen möchte. Er kann ihr sein Geheimnis nicht verraten, aber wenn sie es erraten könnte...
Bella träumt von Jacob wie er sich in einen Wolf verwandelt und sie ist sich ganz sicher sein Geheimnis entdeckt zu haben. Bella will sich sofort auf den Weg nach La Push machen, aber Charlie versperrt ihr den Weg. Die Wölfe wurden erneut gesichtet und die Jäger stellen ihnen jetzt nach, um sie zu erschießen. Bella ist hin- und hergerissen, soll sie Jacob warnen, obwohl sie sich an Menschen vergriffen haben?
Bella fährt nach La Push um Jacob zu warnen. Jacob ist hoch erfreut, als er erfährt, dass es Bella nichts ausmacht, wenn er sich in einen Wolf verwandelt. Jacob sagt ihr, dass Laurent tot ist, aber dass seine Gefährtin immer noch in der Gegend sei. Bella weiß dass es Victoria ist. Jacob ruft die Werwölfe zusammen und nimmt Bella zu dem Treffen mit. Sie muss mit ansehen, wie sich Paul und Sam verwandeln. Sie fährt mit Embry und Jared zu Emily, Sams Verlobte. Sam verspricht ihr, auf Charlie und sie aufzupassen.
Sie erzählt Jacob warum Victoria hinter ihr her ist und was in Phoenix geschah. Sie verrät Jacob die unterschiedlichen Begabungen der Cullens.
Jacob will mit ihr von den Klippen springen, ist aber verhindert, da er mit dem Rudel eine frische Spur von Victoria verfolgt. Bella ist alleine am Strand und man spürt schon, dass ein Sturm aufkommt. Bella beschließt alleine von den Klippen zu springen, um endlich wieder Edwards Stimme zu hören. Die Strömung ergreift sie und sie geht in dem eiskalten Wasser unter, sie kann Edward sehen und fühlt sich glücklich, sie will nicht mehr um ihr Leben kämpfen.
Jacob holt sie gerade noch rechtzeitig zusammen mit Sam aus dem Wasser. Bella kann ganz kurz eine orangefarbige Flamme auf den Wellen erkennen, die sich später als die Haare von Victoria herausstellen. Harry Clearwater ist mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht worden und stirbt. Jacob bringt Bella nach dem Vorfall an den Klippen nach Hause, dort der Wagen von Carlisle. Jacob lässt sie ziemlich wütend allein. Alice wartet im Haus, sie hatte gemeint Bella wäre bei dem Sprung von den Klippen gestorben und wollte sich um Charlie kümmern. Bella überredet Alice für eine Weile zu bleiben. Jacob kommt um Bella mitzuteilen, dass er sie nur in La Push beschützen könne, so lange wie einer der Cullens da ist. Das Telefon klingelt, er geht ran und sagt, dass Charlie bei der Beerdigung wäre - Am anderen Ende der Leitung war Edward, der sich für Carlisle ausgab. Alice hat eine Vision und ruft Rosalie an um von ihr zu hören, ob sie etwas von Edward gehört habe. Rosalie hat ihm gesagt, Bella wäre tot. Alice ist sich sicher, dass er auf dem Weg nach Italien ist. Bella fällt ihr Gespräch mit ihm wieder ein, als sie Romeo und Julia sahen. Bella ist sich jetzt auch sicher, dass er die Volturi aufsuchen wird.
Bella packt und macht sich mit Alice auf den Weg nach Italien. Als sie in New York City landen, hat Alice die Vision von Edward, dass er sich überlegt, wie er den Volturi entgegentreten soll. Auf ihrem Flug nach Italien sieht Alice, das die Volturi am Beratschlagen sind und Edward eine Absage erteilen wollen. Die Volturi geben ihm eine Absage und er beschließt am nächsten Tag zur Mittagsstunde auf die Piazza zu treten und alles mit seinem Glitzern zu blenden, er weiß das die Volturi handeln werden, da an diesem Tag ein großes Fest zu Ehren des heiligen Marcus in der Stadt gefeiert wird. Alice besticht den Parkwächter, damit sie in die Stadt hereinfahren können. Sie fahren so nah es geht an die Piazza, dann läuft Bella los, sie hat zwei Minuten Zeit. Sie kommt bei Edward an, aber er kann sie nicht sehen. Sie versucht ihn wieder in den Schatten zu schieben, aber er hält sie für eine Halluzination. Die Wächter der Volturi erscheinen und Bella, Edward und Alice müssen ihnen zu Aro folgen. Bella muss sich von Aro anfassen lassen, damit er ihre Gedanken lesen kann, aber genau wie Edward kann er ihre Gedanken nicht lesen. Aro bittet Jane ihre Fähigkeiten bei Bella einzusetzen, woraufhin Edward sie beschützen will und sich auf dem Boden vor Schmerzen krümmt. Jane kann Bella keinen Schaden über ihre Gedanken zu fügen. Aro würde sie gerne alle drei überreden für die Volturi zu arbeiten, aber sie lehnen ab. Aro lässt sie gehen, unter der Bedingung, dass Bella in nächster Zeit zur Vampirin gemacht wird. Sie müssen bis zur Dunkelheit in der Eingangshalle warten. Bella muss beobachten, das ein kleiner Trupp Touristen ins Speisezimmer geführt wird.
Sie sind froh endlich den Palazzo verlassen zu dürfen und machen sich auf den schnellsten Weg nach Haus. Bella hat Angst auch nur eine Sekunde zu schlafen und somit einen kostbaren Augenblick mit Edward zu verpassen. Am Flughafen in Seattle wartet bereits die ganze Familie Cullen auf die Rückkehrer. Edward ist noch immer sehr wütend auf Rosalie. Rosalie versucht sich bei Edward und bei Bella zu entschuldigen und Bella verzeiht ihr.
Charlie erteilt Bella Hausverbot, aber er bleibt heimlich bei ihr im Zimmer. Nachts wird sie wach und sie spricht sich mit Edward aus, als es um das Thema ihrer Verwandlung geht, möchte Bella zu den Cullens um darüber abstimmen zu lassen. Bis auf Edward und Rosalie stimmen alle mit 'Ja' und Carlisle verspricht ihr die Verwandlung vorzunehmen.
Bella möchte gerne, dass Edward die Verwandlung vornimmt, aber er knüpft die Bedingung daran, dass sie ihn heiratet.
Charlie ist über ihren Trip mit Alicerichtig sauer und droht sie nach Florida zu schicken, aber Bella erklärt ihm, dass sie in Forks bleibt und sich nicht von Edward trennt.
Jacob lässt sich am Telefon verleugnen und vermeidet jeden Kontakt zu ihr. Er stellt Bellas Motorrad in Charlies Auffahrt und will als Sprecher des Rudels mit Edward sprechen. Er erinnert Edward daran, dass ein Biss genügen wird, den Vertrag zwischen den Werwölfen und den Vampiren zu vernichten.



3. Buch - Biss zum Abendrot
Bella versucht über einen Brief mit Jacob Kontakt aufzunehmen. Jacob schreibt zurück, aber er sieht keine Möglichkeit weiterhin mit ihr Kontakt zu haben. Charlie erlässt ihr den Rest Hausarrest mit der Bitte, sich auch einmal wieder mit ihren anderen Freunden zu treffen. Bella hat ihre Mitschüler in Gute und Böse aufgeteilt.
Bella erhält von der Universität Alaska Southeast ihre erste Zusage für ein Studium. Edward und Charlie möchten nicht, dass Bella nach Seattle fährt, da dort eine Reihe von Morden geschehen sind. Edward hält es für möglich, dass die Morde auf das Konto von einem nezgeschaffenen Vampir gehen. Edward lässt Bella Bewerbungen für verschiedene Universitäten ausfüllen, auch für Elite-Universitäten und welche, deren Abgabetermin überschritten ist, da er über das nötige Geld verfügt, auch von dort Zusagen zu erhalten.
Edward möchte nicht, dass Bella sich mit Jacob trifft, da die Werwölfe zu unbeherrscht und gefährlich sind. Edward hat Bella versprochen, sie nicht zum Abschlussball zu schleppen, da sie diese menschliche Erfahrung schon ein Jahr vorher gemacht hatte.
Edward schlägt Bella vor nach Jacksonville zu fliegen und ihre Mutter zu besuchen, da sonst die Tickets verfallen würden. Angeblich hat Alice in ihrer Vision Jasper in der Nähe seiner alten Familie gesehen.
Bella will zu abends schnell zu Jacob fahren, bevor Edward zu ihr kommt, aber der Wagen springt nicht an und Edward ist da, er wurde von Alice informiert.
Bella und Edward fliegen nach Florida und besuchen Renèe. Kaum sind sie zurück ruft Jacob an. Bella vermutet, dass es ein Kontrollanruf ist um herauszubekommen, ob Bella ein Vampir geworden ist, aber Jacob will mit Edward an einem sicheren Ort reden und ist am nächsten Morgen auf dem Parkplatz der Schule. Durch Jacob erfährt Bella, dass Emmett fast die Grenze überschritten hätte und dort mit Paul zusammengestossen wäre, als er Victoria jagte. Fast wäre es zwischen den Werwölfen und den Vampiren zu einem Kampf gekommen. Bella nimmt Edward das Versprechen ab, ihr zu sagen, wenn Gefahr in Sicht ist.
Edward geht mit seinen Brüdern jagen und Alice hält sich im Umkreis von fünfzehn Minuten auf um ihr, wenn nötig zu helfen. Als sie im Sportgeschäft ankommt um zu arbeiten, teilt ihr Miss Newton mit, dass sie heute frei habe. Sie gibt ihr einen Stapel Flugblätter, den sie wegschmeißen soll. Auf den Flugblättern ist ein Wolf abgebildet und Bella wird von Sehnsucht nach Jacob übermannt und rast zu ihm nach La Push.
Jacob freut sich riesig Bella zu sehen. Sie machen einen Spaziergang und Bella erzählt ihm, warum Edward sie damals verlassen hatte. Jacob berichtet ihr von dem Vorfall mit Victoria und Emmett. bella versucht Jacob klarzumachen, wie sehr sie Edward liebt und dass er es sich auch nicht ausgesucht hat, ein Vampir zu sein.
Jacob berichtet ihr von dem Vorfall mit Victoria und Emmett. bella versucht Jacob klarzumachen, wie sehr sie Edward liebt und dass er es sich auch nicht ausgesucht hat, ein Vampir zu sein. Jacob erzählt Bella die Geschichte von Sam und Bella erfährt, dass Werwölfe nicht altern, so lange sie sich nicht vollständig in der Gewalt haben und sich verwandeln. Er erklärt ihr, was Werwölfe unter einer Prägung verstehen und das die Einzigen, die geprägt wurden Sam und Jared sind. bella nimmt Jacob das Versprechen ab, Edward nicht mit Bildern von ihr zu quälen.

Edward hängt sich sofort nach der Grenze hinter ihr Auto. Bella ist feige und fährt direkt zu Angela, um den Streit noch herauszuzögern. Edward ist sehr böse, aber er es kommt zu keiner Einigung in der Werwolf-Besuchs-Sache. Edward muss noch einmal jagen gehen und beauftragt Alice gut auf Bella aufzupassen. Alice hat alles organisiert: Esme hat mit Charlie gesprochen, Bella soll zwei Nächte bei ihr schlafen und sie wollen eine Pyjama-Party veranstalten. Bella sagt Jacob ab, als er hört, dass sie unter Arrest steht, will er sie mit dem Rudel befreien. Bella erklärt ihm, dass sie mit Pediküre, ihren Lieblingsfilmen und italienischem Essen gefoltert wid. Edward hat extra für Bella ein großes Bett gekauft, damit sie gut in seinem Zimmer schlafen kann. Bella ist ziemlich wütend, über die Art wie Edward über sie bestimmt. Sie versucht zu schlafen, als Rosalie bei ihr anklopft. Rosalie erzählt ihr von ihrem Leben und ihrer Verwandlung. Bella begreift, dass Rosalie sie nicht wegen ihrer Selbst ablehnt, sondern weil sie sie um ihr Leben und die Fähigkeit Kinder zu gebären beneidet.

Am nächsten Morgen kommt Jacob zur Schule und 'entführt' Bella nach La Push. Er erzählt Bella von der Prägung Quils und das er glaubt nicht geprägt zu werden, weil er immer nur an sie denken kann. Jacob erfährt, dass Bella sich in einigen Wochen verwandeln lassen will. Er kann eine Verwandlung gerade noch unterdrücken, sagt ihr aber, dass er sie lieber tot sähe.
Bella nimmt das Motorrad und fährt zurück zu den Cullens. In der Nacht kommt Edward zurück. Er entschuldigt sich für die Idee, Alice als ihre Bewacherin abgestellt zu haben. Er will ihr in Zukunft mehr vertrauen schenken und wenn sie unbedingt nach La Push fahren möchte, wird er es nicht mehr verhindern.
Jacob hat bei Charlie angerufen und lässt ihr ausrichten, dass er es nicht so gemeint habe.

Edward kommt zu Bella und wittert einen anderen Vampir. Er fährt mit Bella zum Haus der Cullens um mit Alice zu reden. Doch niemand weiß wer wer der fremde Vampir ist. Ab sofort wird Bella rund um die Uhr bewacht. Bella ruft Jacob an um ihm zu verzeihen, Edward nimmt den Hörer und berichtet Jacob von dem fremden Vampir, der in Bellas Zimmer war. Bella bittet Edward, Alice nach ihren Sachen zu fragen. Edward begreift, dass der fremde Vampir sich Bellas Sachen geholt hat. Bella fährt abends nach La Push zu einem Lagerfeuer, Edward bringt sie hin und gibt ihr ein Mobiltelefon mit.

Das Lagerfeuer entpuptt sich zu einer Ratsversammlung und Bella ist ganz fasziniert von den Legenden der Quileute die Billy am Lagerfeuer erzählt. Sie schläft ein und wacht im Auto an der Grenze auf. Jacob hat Edward angerufen, damit er sie entgegennehmen kann. Edward sieht sehr erleichtert aus, sie unversehrt wieder zu bekommen.
Bella erschrickt, dass nur noch eine Woche bis zum Schulabschluss vergeht. Sie spricht sich noch einmal mit Edward aus über Heiraten und ihre Verwandlung.
In der Zeitung wird wieder über die Mordserie in Seattle berichtet und die Gefahr, dass die Volturi sich einmischen wird immer größer. Bella schwänzt die Schule um mit seiner Familie über das Problem zu sprechen.
Jasper ist der Meinung, dass in Dallas eine Armee von Jungvampiren zusammengestellt wird. Carlisle bittet die Vampire aus Denali um Hilfe, diese würden im Gegenzug aber den Tod der Werwölfe verlangen, was Carlisle ablehnt. Carlisle und Jasper versuchen Kontakt zu anderen Vampiren aufzunehmen, aber diese sind keine Vegetarier. Es bleiben noch zwei Tage zum Abschluss, Edward will noch einmal jagen gehen um stärker zu werden und Bella will Jacob in La Push einen Besuch abstatten.

Bella ist wieder zu Besuch bei Jacob, aber er ist von den Nachtwachen so schläfrig, dass Bella ihn erst einmal schlafen lässt. Sie machen einen kleinen Spaziergang und Jacob gesteht ihr seine Liebe und dass sich Bella für ihn entscheidet.Bella erklärt ihm, dass er ein Familienmitglied für ihn ist und sie nicht in ihn verliebt ist. Jacob will um sie kämpfen und küsst Bella. Bella schlägt ihm auf den Mund und bricht sich dabei die Finger ihrer Hand. Jacob bringt die wütende Bella nach Hause. Charlie und Jacob finden ihre Hand witzig. Bella ruft Edward an, damit er sie abholt. Edward droht Jacob und lässt ihn wissen, dass auch er um Bella kämpfen wird.

Bella steht vor ihrem Kleiderschrank und hat nichts für die Party zum Anziehen. Alice kommt durch das Fenster und bringt ihr einen Rock und eine Bluse. In diesem Moment weiß Bella, dass der Dieb, der ihr die Bluse gestohlen hat und der Vampir in Seattle ein und dieselbe Person ist. Er hat die Sachen gestohlen, damit die Jungvampire sie finden können. Alice ist ihrer Meinung und sie versteht, wie der Vampir ihre Visionslücken nutzen konnte.
Charlie besteht darauf, Bella zur Abschlussfeier der Schule zu fahren und Edward fährt auch bei ihnen mit. In der Turnhalle müssen sie sich nach dem ABC geordnet aufstellen. Jessica ist auf einmal ganz freundlich zu ihr, wahrscheinlich wegen der Einladung zur Party. Bella sagt Edward, was sie herausgefunden hat, er ist so geschockt, dass er fast vergisst freundlich zu Charlie zu sein. Er lehnt die Einladung zum Essen aus, aber er lässt Bella jetzt nicht mehr eine Sekunde aus den Augen. Bella lässt sich von Charlie zu den Cullens fahren und Edward fährt hinter ihnen her. Charlie macht sich Sorgen, dass er sich nicht genügend um Bella gekümmert hat und das er es versäumt hat, ihr beizubringen wie man jemanden schlägt. Bella sagt ihm, dass sie ihn für den besten Vater der Welt hält. Charlie will nicht zur Party kommen.
Alice hat die ganze Einfahrt mit Lichtern geschmückt und das Innere des Hauses in einen Nobel-Nachtclub verwandelt. Fast der gesamte Abschlussjahrgang kommt zur Party. Jacob kommt mit Quil und Ambry zur Party. Jacob schenkt Bella ein silbernes Armband an dem ein kleiner Wolf hängt, den er selber geschnitzt hat. Bella ist völlig abgelenkt, das sie Alice beobachtet hat und sich sicher ist, dass sie eine Vision hatte. Alice hat die Vampire nach Forks kommen sehen und zum Haus der Cullens. Jacob hat das Gespräch mitgehört und will mit den Wölfen an der Seite der Cullens kämpfen. Jacob vereinbart mit den Vampiren einen Treffpunkt. Sie treffen sich nachts auf der Baseball-Lichtung. Das Rudel ist plötzlich auf zehn Wölfe angewachsen. Emmett ist der Erste, der gegen Jasper antritt und ganz schnell verliert. Jasper bittet Alice gegen sie anzutreten, da er spürt, dass Bella sich Sorgen um ihre Sicherheit macht. Alice ist wie eine Tänzerin und letztlich packt sie Jasper und drückt ihm einen Kuss auf die Kehle. Alice setzt sich zu Bella und warnt sie davor, sich den Vampiren in Seattle zu opfern. Sie wird sie beobachten und Edward warnen, falls ihre Pläne konkreter werden. Der Trainingskampf Edward gegen Jasper geht unentschieden aus.Sie trainieren fast bis zum Morgen. Die Wölfe bitten darum den Geruch der Cullens aufzunehmen und dass sie sich dabei reglos verhalten. Bella erkennt Jacob und streichelt ihm über den Kopf, Jacob schleckt ihr einmal quer durch das Gesicht. Er trabt in den Wald um sich zu verwandeln und in menschlicher Gestalt mit ihnen zu sprechen. Jacob möchte das Bella während des Kampfes in La Push ist. Sie kommen aber auf die Idee, dass Jacob Bella in die Berge bringen kann, da man so ihrem Geruch nicht folgen kann.



That's me
Aussehen:Bella hat sehr helle Haut und lange, glatte dunkelbraune Haare. Ihr Gesicht ist herzförmig, sie hat hohe Wangenknochen, eine breite Stirn, eine schmale Nase und ein ebenso schmales Kiefer. Ihre Lippen sind ein bisschen zu voll für ihr restliches Gesicht. Ihre Augenbrauen sind dunkler als ihre Haare und eher gerade als gebogen. Sie ist schlank, aber ganz und gar nicht muskulös und wiegt ungefähr 63 Kilogramm. Sie hat kurze Fingernägel, weil sie die Angewohnheit hat, sie abzubeißen. ihre Augen sind braun un ihre haare auch nur heller.
Charakter: Bella ist stehts höfflich und nett zu jeden . Sie ist eher schüchtern und wird besonders schnell rot im Gesicht . Wenn sie eine Entscheidung geschlossen hat , setzt sie diese auch durch und lässt sich nur schwer wieder davon abbringen .
ansonsten ist sie sehr zurückhaltend und hasst es im vordergrund zu stehen. ihre besondere eigenschaft ist es sich(als sie noch mensch war) immer in gefahr zu bringen und war tolpatschig wie niemand anders.


Stärken: liebevoll,hilfsbereit, denkt fasst ne an sich selbst
Schwächen: bringt sich immer in gefahr, ist tolpatschig, schüchtern

Vorlieben: Edward, gemütliche klamotten,lesen

Abneigungen: Volturi,stylen und shoppen gehn und was sonst noch mit dem zusammenhängt, nervige dumme leute

the person behind

Avatarperson:Kristen stewart
Regeln gelesen:ja
Weitergabe des Steckbriefs, Sets und Avatars, nach evtl. Verlassens des Forums: alles erlaubt
Dein Alter:16
Zweitcharaktere: Lacey Ahford
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Bella Cullen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bella Italia!
» >They live among us ...< | Fantasy Vampire Rpg
» Der Kampf um das Leben hat begonnen.
» Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen
» Bar Bella

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodlust :: Charakterstuff :: Steckbriefe :: angenommene Steckbriefe :: Vampire-
Gehe zu: