Bloodlust

Dieses Forum hat seine Pforten geschlossen. Ab sofort könnt uns hier erreichen: http://bloodlust-twilight.xobor.de/
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
dringend gesucht...

Cullens
Esme
Volturi
Aro
Marcus
Jane
Alec
Felix
Demetri
Gestaltwandler
Embry
Sam
Leah
Emily
Paul
Denali Clan
Carmen
Kate
Irina
Tanya
L.A.'s Clan
Archer Mason Grail
Silas Johnson
Ashford Clan
Lauren
Percy
Neueste Themen
» Gästebuch
Mi 21 März 2018 - 11:42 von Visitor

» The Vampire Diaries - Temptation of Love
So 25 Feb 2018 - 11:27 von Visitor

» [Anfrage] Forgotten Destiny
Mi 7 Feb 2018 - 12:15 von Visitor

» Lost Dreams
Mo 5 Feb 2018 - 20:09 von Visitor

» Das Wohnzimmer
So 4 Feb 2018 - 13:47 von Cariba Sánchez

» Ohana Means Family
So 4 Feb 2018 - 9:49 von Visitor

» Forever Midnight
Sa 3 Feb 2018 - 16:31 von Visitor

» Bestätigung
Sa 3 Feb 2018 - 12:47 von Gast

» [Antwort] Hogwarts Dark Ages
Sa 3 Feb 2018 - 1:25 von Visitor

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Forumplaylist
Not the Real Thing - The Song of Emmett&Rosalie
All i've ever needed - The Song of Bella&Edward
Save me - The Song of Alice&Jasper
Right here Waiting - The Song of Carlisle&Esme
Winner’s
Prinz und Prinzessin im Januar 2018

Schönster Post - Carlisle Cullen
Schönstes Zitat - Cariba Sanchez
Schönstes Set - Bella Cullen
Partner

Teilen | 
 

 Küche

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Mo 19 Dez 2011 - 20:34

Ich beobachtete die beiden.
Jasper teilte Edward durch seine Gedanken seine Ideen mit. Ich wusste nicht genau aus welchen Grund. Ich sah Jasper an und kurz darauf antwortete Edward auf irgend eine Idee die Jasper hatte. Edward meinte das er nicht mehr aufhören könnte und das er sich geschworen hatte das Bella die Letzte gewesen sei.
Dank dieser Aussage von Edward wusste ich endlich mal worüber die beiden "redeten". Ich sah Jasper erschrocken an.
Das konnte er nicht tun. Nein das konnte ich nicht zulassen. Japser das geht nicht! Auf gar keinen Fall, vergiss es! Niemals! Es reicht das du es einmal durchlebt hast nicht schon wieder. Nein! Es platzte einfach so aus mir herraus.
Nach oben Nach unten
Aidan Simons
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 03.12.11

BeitragThema: Re: Küche   Mo 19 Dez 2011 - 20:47

„Alice.“, sagte ich ruhig und sah zu ihr. Sie hatte anscheinend mitbekommen, was meine Idee war. Sie war deswegen ziemlich aufgebracht und ich hatte mir schon gedacht, dass sie so reagieren würde. „Es geht um unsere Familie.“, begründete ich meine Gedanken.
Dann sah ich wieder zu Edward. Ich hatte eigentlich gehofft, dass er die Verwandlungen übernehmen würde. Schließlich hatte er mit die größte Selbstbeherrschung neben Carlisle. Aber anscheinend konnte ich nicht auf ihn zählen. Mir kam eine Idee und mein Blick wanderte wieder zu Alice. Vielleicht kann sie ja die Menschen verwandeln?, dachte ich, doch verschlug gleich den Gedanken wieder. Ich wollte Alice dies nicht antun. Sie mochte die Menschen dafür zu sehr, als dass sie sie in willenlose Kampfmaschienen verwandeln könnte, wie ich einst eine war.
„Dann schlag eine andere Lösung vor.“, sagte ich wieder zu Edward und sah ihn ernst an. Ich bestand immer noch darauf, dass mein Weg der Sinnvollste und effektivste war. Und zu Not, würde ich selbst versuchen irgendwie einen Menschen zu verwandeln, auch wenn ich noch nicht wusste, wie ich das anstellen sollte.

___________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlust.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Mo 19 Dez 2011 - 21:01

Ich sah zu Alice und konnte sehn das sie sauer war.dann sah ich zu Jasper als er sagte er hätte noch eine Idee. "Welche jazz welche Lösung hast du noch ?
fragte ich ihn und sah ihn an, aber irgent wo hatte er recht wenn wir keine andere wahl haben müsste ich es machen um meine Familie zu schützen. "Ok Jazz wenn wir keine andere wahl haben mach ich es dann werde ich neugeborene erschafen aber erst erzähl welche Lösung du noch hast!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Mo 19 Dez 2011 - 22:57

Jasper sah mich an, ich wusste das er eigentlich alles für die Familie und mich tun würde. Aber er würde sich selbst damit nur noch mehr in Gefahr bringen. Nein, verdammt das will ich nicht! Es muss eine andere Lösung geben! Es muss einfach sein.. Ich suchte nach einer Lösung. Ich musste Jasper davon abhalten. Ich sah ihn an. Jazz bitte nicht, es muss eine andere Lösung geben. Als ich Edwards Aussage hörte, er würde die Neugeborenen erschaffen wenn wir keine andere Lösung hätten, wurde ich noch aufgebrachter. Alice, dir muss was einfallen und zwar bald, sehr bald. Mir gingen so viele Gedanken durch den Kopf. Sie werden kommen ... wenn wir nicht freiwillig gehen, leidet meine Familie darunter... Ein Leben ohne meine Familie und vorallem ohne Jasper....
...Jasper... er will eine Neugeborenen Armee erschaffen... Das kann er nicht machen...Ich muss mir etwas einfallen lassen!...

Ich blieb wie versteinert stehen und versuchte klar im Kopf zu werden.
Nach oben Nach unten
Aidan Simons
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 03.12.11

BeitragThema: Re: Küche   Di 20 Dez 2011 - 16:53

„Es gibt keine andere Lösung, Edward!“, sagte ich mit einer autoritären Stimme und einem leichten unterschwelligen Knurren und ging einen Schirrt auf meinen Bruder zu, während ich ihn eindringlich ansah.
Ich wandte meinen Kopf ruckartig in Alice Richtung, als auch sie sagte, dass es einen anderen Ausweg geben müsste. Ich spürte ihre Verzweiflung deutlich, aber dies war nunmal der einzige Weg, der mir einfiel und den ich kannte. Schließlich wurde ich in eine solche Gesellschaft „hineingeboren“. Dort lautete stets die Devise: Wenn dir von einer größeren Macht Gefahr droht, dann verschaffe dir selbst Macht. Und Macht war in diesem Fall eine Armee von Neugeborenen.
Und warum sollte dies nicht auch in unserer jetzigen Situation funktionieren? Zwar mussten dafür mehrere Menschen sterben, sowohl die verwandelt werden würde, als auch diejenigen, die als Nahrung für die Neugeborenen herhalten mussten. Aber das war es mir wert. Es ging schließlich um meine Familie… und um Alice. Ich würde es nicht zulassen, dass Aro sie in seine widerlichen Hände bekommen würde!
Ich merkte, wie Alice von Sekunde zu Sekunde aufgebrachter wurde. Schließlich entschied ich mich dazu sie mit meiner Gabe zu beruhigen. Langsam hüllte ich sie in eine tiefe Ruhe ein, um sie vor ihren eigenen aufgebrachten Emotionen zu schützen. Ich wollte nicht, dass sie sich solche Sorgen machte. Vielleicht war es doch keine so gute Idee gewesen sie mit einzuweihen. Aber früher oder später hätte sie eh von meinem Plan erfahren.
Ich wandte meinen Blick wieder zu Edward und sah ihn ernst an. „Wir müssen es tun.“, sagte ich mit einer ruhigen, aber fest entschlossenen Stimme.

___________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlust.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Di 20 Dez 2011 - 20:40

Sieht zu Alice und zu Jasper. Sag mal Jazz hat Carlisle nicht mal von einem Clan gesprochen die so sind wie wir ich meine wir könnten doch die Fragen ob sie uns helfen ?
sagte ich zu Jazz und sah ihn fragend an und war auf sein Antwort gespannt. denn das mit den neugeborenen war schon etwas zu häftig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Di 20 Dez 2011 - 21:03

Jasper beruhigte mich mit seiner Gabe. Ich wurde wieder ruhiger. Ich schüttelte etwas den Kopf. Als ich dann Edward von diesem Clan reden hörte. Stieg in mir Hoffnung auf. Ja genau! Stimmt Ed! Der Ashford- Clan. Sie leben in Seattle. Ich sah Jasper erwartungsvoll an. Jasper das ist die Lösung. Diese kleine Lösung machte mich glücklich. Ich grinste Jasper etwas an. Mit der Hoffnung das er sich nun auch wirklich die Neugeborenenarmee aus dem Kopf schlägt. Ich lies mir schonmal ein paar Gedanken dazu durch den Kopf gehen.
Nach oben Nach unten
Aidan Simons
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 03.12.11

BeitragThema: Re: Küche   Di 20 Dez 2011 - 21:18

Ich hörte Edwards und Alice Vorschlag ruhig zu und spürte, wie in Alice wieder Freude und Hoffnung anstiegen. Ich ließ meine Gabe wieder von ihr ab und damit ihren Gefühlen wieder freien Lauf.
Ich sagte noch nicht sofort etwas zu dieser Idee den Ashford-Caln um Hilfe zu bitten. Auch mir war dieser Name geläufig, jedoch hatten wir mit ihnen in den letzten Jahren nicht allzu viel zu tun gehabt.
Schließlich nickte ich. „Ok. Lasst uns sie aufsuchen und um Hilfe bitten.“
Mir gefiel der Gedanke zwar noch nicht so ganz, aber Alice Reaktion auf diese zweite Lösung hatte mich überzeugt. Ich versuchte lieber erstmal Dinge aus eigener Kraft zu erledigen, bevor ich jemand anderes um Hilfe bat. Aber anscheinend war ich in dieser Situation gezwungen meinen Stolz mal beiseite zu legen.

___________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlust.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Do 22 Dez 2011 - 22:08

"Ok dann wer das geklärt ja ich geh jetzt Jagen und ihr beiden ruft oder fährt zu den Ashfords ach ja sollte bella fragen wo ich bin sagt ihr ich bin jagen ich kann zur zeit nicht in Jakes nähe sein wiesst schon wieso!" sagte ich und rannte schnell Raus.

TBC: Jagtgebiet der Cullens
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Fr 23 Dez 2011 - 0:01

Als ich Jaspers Zustimmung hörte wurde ich noch fröhlicher. Ich wusste das er Dinge lieber erstmal versucht selbst zu regeln. Aber diesmal ging es einfach nicht. Edward meinte er müsste jagen gehen und wir sollten dies Bella ausrichten. In der zwischen Zeit sollten wir Kontakt mit den Ashford-Clan aufnehmen. Ich nickte und schaute ihm kurz hinterher als hinaus rannte.
Ich wandte mich zu Jazz und umarmte ihn. Meine Gefühle waren nun viel positiver als davor.
Ich sah Jazz an. Hmm.. was meinst du sollten wir anrufen oder sollten wir ihnen lieber einen Besuch abstatten?
Also wenn ich wäre eigentlich für den Besuch.

Nach oben Nach unten
Aidan Simons
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 03.12.11

BeitragThema: Re: Küche   Fr 23 Dez 2011 - 0:44

Ich sah Edward hinterher, als er aus der Küche ging, um im Wald zu Jagen. Mir kam kurz der Gedanken, dass ich dies auch mal wieder tun könnte, jedoch mussten Alice und ich zunächst die Ashfords kontaktieren.
Ich sah auf Alice hinab, als sie mich umarmte und legte mein Arme um sie. Ihre Emotionen waren nun von einem positiven Oberton geprägt. Natürlich freute mich dies, aber irgendetwas in mir war nicht in der Lage ihre glücklichen Gefühle zu erwidern. Vielleicht war es der Aspekt, dass ich eventuell Alice an die Volturi verlieren könnte. Was ich dann tun würde, wusste ich nicht. Wahrscheinlich würde ich in eine Art Raserei verfallen und die Festung der Volturi stürmen. Was allerdings taktisch gesehen nicht besonders sinnvoll wäre, denn ich alleine hätte keine Chance gegen Aros Wachen. Ich müsste mir also etwas anderes ausdenken. Ohne es wirklich bemerkt zu haben, hatte ich angefangen in meinem Kopf Strategien zurecht zu legen, wie ich Alice aus dem Schloss der Volturi befreien könnte. Ich schüttelte kaum merklich mit meinem Kopf, um diese Gedanken wieder los zu werden. So weit war es ja noch nicht, dass ich mir darüber ersntahft Gedanken machen müsste und ich hoffte, dass es so weit auch nicht kommen würde.
Ich nickte Alice zustimmend zu. „Wir sollten die Ashfords persönlich aufsuchen. Sag du Bella beschiet, ich fahr schonmal den Wagen vor.“, sagte ich, löste mich von Alice und ging aus der Küche.

tbc: Vor dem Haus

___________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlust.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Küche   Fr 23 Dez 2011 - 21:27

Jasper legte seine Arme um mich. Ich bemerkte seine schlechte Stimmung und sein kaum merkbares Kopfschütteln. Ich wollte eigentlich fragen was los sei, aber das wäre wohl wirklich überflüssig gewesen. Es war wohl offensichtlich das er Angst hatte mich zu verlieren. Seine Sorge war ja auch berechtigt aber.. ich wollte das nicht. Es würde schon irgend wie klappen. Er nickte und meinte das wir die Ashfords persönlich aufsuchen sollten. Jasper wollte das ich Bella bescheid sage, während er den Wagen vorfährt. Er löste sich von mir und ging ohne weiteres zu sagen aus der Küche. Ich sah ihm hinterher. Als ich ihn nicht mehr sah, wandte ich meinen Blick ab und sah auf den Boden. Ich schüttelte meinen Kopf und ging zu Bella ins Wohnzimmer.

tbc: Wohnzimmer
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Küche   

Nach oben Nach unten
 
Küche
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodlust :: Outplay :: Inplay-
Gehe zu: