Bloodlust

Dieses Forum hat seine Pforten geschlossen. Ab sofort könnt uns hier erreichen: http://bloodlust-twilight.xobor.de/
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
dringend gesucht...

Cullens
Esme
Volturi
Aro
Marcus
Jane
Alec
Felix
Demetri
Gestaltwandler
Embry
Sam
Leah
Emily
Paul
Denali Clan
Carmen
Kate
Irina
Tanya
L.A.'s Clan
Archer Mason Grail
Silas Johnson
Ashford Clan
Lauren
Percy
Neueste Themen
» Gästebuch
Mi 21 März 2018 - 11:42 von Visitor

» The Vampire Diaries - Temptation of Love
So 25 Feb 2018 - 11:27 von Visitor

» [Anfrage] Forgotten Destiny
Mi 7 Feb 2018 - 12:15 von Visitor

» Lost Dreams
Mo 5 Feb 2018 - 20:09 von Visitor

» Das Wohnzimmer
So 4 Feb 2018 - 13:47 von Cariba Sánchez

» Ohana Means Family
So 4 Feb 2018 - 9:49 von Visitor

» Forever Midnight
Sa 3 Feb 2018 - 16:31 von Visitor

» Bestätigung
Sa 3 Feb 2018 - 12:47 von Gast

» [Antwort] Hogwarts Dark Ages
Sa 3 Feb 2018 - 1:25 von Visitor

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Forumplaylist
Not the Real Thing - The Song of Emmett&Rosalie
All i've ever needed - The Song of Bella&Edward
Save me - The Song of Alice&Jasper
Right here Waiting - The Song of Carlisle&Esme
Winner’s
Prinz und Prinzessin im Januar 2018

Schönster Post - Carlisle Cullen
Schönstes Zitat - Cariba Sanchez
Schönstes Set - Bella Cullen
Partner

Teilen | 
 

 Gartenanlage des L.A. Clans

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Gartenanlage des L.A. Clans   Di 12 Nov 2013 - 16:36



Es war eine wunderschöne Nacht. Ich hatte nach Feierabend beschlossen, meinem neuen Zirkel einen kleinen Besuch abzustatten. Leider fand sich keiner Grundstück und so hatte ich mich in den Garten des Anwesens gesetzt und beobachtete die Sterne. Sie waren auch ohne Vampir-Augen gut zu erkennen, was schon eine echte Seltenheit für New York war.

Ich hatte einen harten Arbeitstag hinter mir. Ich musste bei einem meiner Kunden im Juwelengeschäft vorstellig werden, da die Dame des Hauses es nicht "verantworten" konnte, ihren Schmuck aus den Augen und in den Händen eines einfachen Arbeiters zu lassen. Für diesen dummen Kommentar hätte ich sie am liebsten einen Kopf kürzer gemacht aber meine Entlohnung war dementsprechend höher. Alleine die Arbeit an der Karfunkel-kette hatte mir 50.000 Dollar eingebracht die Fassung aus Weißgold handgearbeitet hatte ebenfalls nochmal 20.000 eingebracht und wegen spezieller Adjustierung von gewissen Diamanten bekam ich zum Abschluss nochmal 30.000 Dollar. Die Anreise zu dem Anwesen meiner Kundin, meine Diskretion und meinen Vorzug ihres Auftrages hatte ich ihr auch in Rechnung gestellt, denn immerhin hatte sie einen "einfachen Arbeiter" zu sich beordert, der auch seine Spesen abdecken musste. Insgesamt hatte ich durch diesen Auftrag ansehnliche 150.000 Dollar verdient. Wenn ich bedachte, dass ich für diese Art von Arbeit normalerweise grade mal die Hälfte einnahm, wenn die Kunden mir mit dem gebührenden Respekt entgegentraten. So hatte ich der Lady das Doppelte abgeknöpft und durch gewisse Nachforschungen hatte ich auch noch ihren Konsum gewisser Substanzen aufgedeckt und mein Schweigen erkaufte ich mir mit einem schriftlichen Dokument, welches mir einen gewissen Prozentsatz ihrer Einnahmen zusicherte und sie zu einer Stammkundin meines Geschäfts machte.

Ich kicherte, als ich das Geld in erneut in meinen Fingern nachzählte. Ich meine man konnte ruhig versuchen mich übern Tisch zu ziehen, es war nur nicht wirklich gesund und solche versnobten, aufgedonnerten Möchtegern-Models verputzte ich zum Frühstück. Meinen Triumph genießend steckte ich das Geld in meine Brieftasche, welche im inneren meines dunkelbraunen Mantels verschwand. Unter diesem hatte ich ein graues Hemd mit roter Krawatte, dazu einer anthrazitfarbenen Anzugweste mit gleichfarbiger Anzughose an. Ich musste mich immer etwas förmlicher kleiden, wenn ich Kunden besuchte. Naja, was tat man nicht alles für sein Geld. Ich hatte mir grade eine Feierabend-Zigarette angesteckt und sah wieder zu den funkelnden Himmelskörpern. Alles in Allem, doch ein ertragreicher Tag...
Nach oben Nach unten
 
Gartenanlage des L.A. Clans
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die 3 Clans
» Die Clans der Wölfe
» Die Chroniken der Clans||Offen für Anmeldungen
» Finster Katzen(Warrior Cats RPG/ Heiler,Heilerschüler,Anführer, Zweiter Anführer in allen Clans noch nicht komplett vergeben)
» Die Zerstörung von 2 Clans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodlust :: Standpunkt des L.A. Clans-
Gehe zu: